Monatsarchiv: Dezember 2014

Mir ist gerade nach Fragen beantworten, weil ich mal wieder was von mir hören lassen möchte und mir spontan diese Fragen von der lieben Frau Weh auf ihrem wunderbaren Blog kuschelpädagogik über den Weg gelaufen sind.

1. Bist du ein Stehaufmännchen oder ein Wackelkandidat?

Halb-halb, würde ich sagen. Es kommt immer darauf an, wie es mir geht. Wenn mich etwas sinnbildlich zu Boden wirft, dann springe ich wieder auf und denke „Jetzt schaffe ich das erst recht!“, wenn es mir gut geht. Wenn es mir gerade nicht so gut geht, suche ich den Fehler bei mir, selbst wenn es um etwas geht, wofür ich nichts kann. Dann bin ich gut im Zweifeln.

2. Welches Gedicht kannst du ohne zu zögern aufsagen?

Mehrere. Zum Beispiel den Zauberlehrling (im FSJ mit den Sechstis auswendig gelernt), die Bürgschaft (in der Schule gelernt), der Leser von Rilke (Lieblingsgedicht vom Lieblingsdichter!), … ich habe ein relativ gutes Gedächtnis, was sowas angeht 🙂

3. Wenn du an deine eigene Schulzeit denkst, wie fühlt sich das an?

Einerseits traurig, weil ich sie wirklich wunderbar fand. Andererseits bin ich froh, dass ich nun studiere (und selbst Lehrerin werde, yay!), weil ich da einfach Dinge viel eingehender betrachte.

5. Ich plane eine Überraschungseinladung für eine Handvoll Blogleser. Möchtest du teilnehmen?

Ja, bitte, unbedingt! (Erinnerst du dich noch an deine Bloggeburtstagsaktion? Fällt mir so spontan ein^^)

6. Welche CD begleitet dich schon ganz lange? Was löst sie bei dir aus?

Hm… ich weiß nicht so recht, ich kann mich da auf keine bestimmte festlegen.

7. Was ist dein Luxus?

Mein Luxus, hm… Bücher sind ein Luxus, den ich mir ab und zu gönne. Aber auch Tee. Ich liebe Tee einfach. Der darf dann ruhig auch mal bio und fairtrade sein.

8. Welches Buch hast du schon x-mal gelesen. Warum?

X-mal gelesen habe ich schon so einige Bücher. Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón zum Beispiel. Weil ich die Sprache und die Geschichte schön finde und wegen seiner Bücher Barcelona eins meiner Traumreiseziele geworden ist. Aber zum Beispiel auch Der Joker von Markus Zusak, Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher, Splitterfasernackt von Lilly Lindner und die Alanna-Reihe von Tamora Pierce und viele viele mehr. Ich lese gute Bücher gerne mehrfach. Und für mich sind sie gut, wenn sie etwas in mir berühren.

9. Warum bloggst du?

Naja, ganz aktiv bin ich ja gerade nicht. Aber ich blogge, weil ich dadurch meine Gedanken ordnen kann. Weil ich Dinge erzählen kann. Weil mein Blog mein eigenes kleines Reich ist.
Ich blogge, weil ich wunderbare Menschen dadurch kennenlernen durfte (nicht wahr, Theni? 😉 ).
Ich blogge, weil es mir Spaß macht.

10. Was macht dich liebenswert?

Uh, fies. Auf sowas zu antworten finde ich immer ganz besonders schwierig. Ich glaube, dass meine Begeisterungsfähigkeit mich liebenswert macht. Wenn ich etwas machen möchte,  dann mache ich es mit ganzem Herzen. Ich glaube, dass es mich liebenswert macht, dass ich gut zuhören kann. Ich glaube, dass meine ganzen Macken und Schwächen mich liebenswert machen.

11. Du stehst vor deinem Schöpfer (ungeachtet der Tatsache, ob du dran glaubst oder nicht) und darfst eine Frage stellen. Welche wäre es?

„Hat das Leben einen tieferen Sinn?“
Einfach, weil ich schon Phasen hatte, in denen ich an dieser Frage fast verzweifelt bin…

2 Kommentare

Eingeordnet unter Anderes