Die Sache mit der Fächerwahl

Ja, also, nachdem sich jetzt einige gewundert haben, dass ich so viele Stunden habe… hier die – eigentlich ganz einfache – Erklärung. Ich studiere auf Lehramt, ja. Dass ich Deutsch und Mathe studiere, hat sich hier ja schon deutlich abgezeichnet. Allerdings ist das nicht alles – ich habe mir gleich zu Beginn ein Drittfach angelacht. Ich studiere neben Deutsch und Mathematik eben auch noch Englisch.
Klar, das klingt ziemlich verrückt und überehrgeizig. Aber ich wollte mich von Vornherein nicht mit zwei Fächern zufrieden geben und habe einen Antrag für das Drittfach gestellt. Der wurde, lustigerweise, genehmigt.
Lustigerweise, weil ich ständig Leute treffe, die mir erzählen, dass das gar nicht möglich sei, was ich da mache. Tja… Ich würde sagen, ich mache es einfach trotzdem.
Ihr dürft mich jetzt gerne für verrückt halten…

Mein Stundenplan setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:
Mathe: Insgesamt 8 bzw. 10 SWS, verteilt auf zwei Module: Lineare Algebra (4 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung) und Geometrie mit Computertechnik (2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung(d.h. die findet eben nur 14tägig statt)).
Deutsch: 18 SWS verteilt auf drei Module: Mittelhochdeutsch 6 SWS (2 SWS Vorlesung, 2 SWS Grammatikkurs und 2 SWS Übung), Sprachwissenschaft 6 SWS (4 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung) und Literatur 6 SWS (2 SWS Vorlesung, 2 SWS Kurs zum Wissenschaftlich Arbeiten, 2 SWS Übung).
Englisch: 4 SWS, verteilt auf zwei Module: Englische Grammatik und Vokabular mit je zwei SWS.
Pädagogik: 4 SWS, davon sind 2 SWS Vorlesung undd 2 SWS Praktikumsbegleitung(was ich rein theoretisch nicht brauche, weil ich ja keines mache, aber das Belegen ist zumindest Pflicht – die Anwesenheit nicht. Aktuell muss ich da noch hin, um meine Reflexion zum FSJ angemessen schreiben zu können, aber danach…).
Also habe ich je nach Woche 34 bis 36 Stunden.

Deutsch habe ich in diesem Semester so viel, weil ich dann im nächsten Semester da kürzer treten will, d.h. nur ein Modul belegen möchte, um mehr Zeit für Englisch zu haben.
Viel sind in diesem Semester auch und vor allem die Übungen. Die werden mit der Studienzeit weniger, dafür gibt es dann Seminare o.Ä. .
Es ist im Prinzip wirklich nur dieses eine Semester – und eventuell das nächste -, das bei mir so voll ist.
In fast allen Modulen muss ich eine Klausur am Ende schreiben (bis auf Pädagogik, da ist es die Reflexion, die ich ja, sobald ich die genauen Anforderungen habe, schreiben und abgeben kann).

Außerdem habe ich Angst vor den ganzen Durchfallquoten, die uns um die Ohren gehauen werden. Wenn ich jetzt mehr mache, dann habe ich mehr Zeit, später etwas nachzuholen – so mein Gedankengang.
Klar, das ist viel. Und natürlich ist das nicht einfach. Aber es ist ein begrenzter Zeitraum (ein Semester, also bis Februar quasi – das sind nicht mal mehr vier Monate) und ich lerne daraus etwas für den Bau von zukünftigen Stundenplänen… und dass ich nun wirklich nicht überall immer hin muss.

Advertisements

15 Kommentare

Eingeordnet unter Muffins Studienzeit

15 Antworten zu “Die Sache mit der Fächerwahl

  1. Ich glaube, ich bin noch nie jemandem begegnet, der im 1. Semester bereites Veranstaltungen fürs Drittfach belegt… ich hatte auch noch Latein, habe da aber das Examen nicht mehr gemacht, weil ich wusste, dass ich es außerhalb vom Lehramt wohl nicht brauchen werde.
    Wie ist es bei euch denn vorgesehen bzgl. Drittfach? Ich bin auch erstaunt, dass es so früh genehmigt wurde, habe auch schon von Leuten gehört, dass man das beim BA genehmigen lassen muss und das idR erst später erlaubt wird. (Bei uns im Staatsexamen mussten wir nichts genehmigen lassen, nur ggf. halt einen Studienplatz bekommen, falls es ein zulassungsbeschränktes Fach war.)

    Deine Logik verstehe ich aber ehrlich gesagt noch nicht ganz: „Lieber jetzt viel machen, wenn ich durchfalle, kann ich es ja nachholen“ – warum dann nicht lieber gleich weniger machen mit realistischeren Bestehens-Chancen? Dürfte am Ende ungefähr auf’s selbe rauskommen, nur dass letzteres nicht ganz so stressig sein dürfte ;-).
    Wie viel Aufwand außerhalb der Vorlesungen sind die Deutsch- und Englischveranstaltungen denn? Da kenn ich mich nicht wirklich aus…

    Bei uns waren aber außerhalb von Mathe, Physik und Chemie die Durchfallquoten nicht sooo schlimm – wer sich da halbwegs hingesetzt hat, hat in aller Regel auch bestanden. Von daher würde ich mir da um Deutsch und Englisch nicht allzu große Sorgen machen, außer ihr habt wirklich totale fiese Professoren.

    • Was ist das BA?
      Ich musste das nur beim Weiterbildungsamt beantragen. Allerdings war ich auch ein wenig verwundert, dass das geklappt hat. Ich bin da aber wohl ziemlich einzigartig, ich scheine da auch für einige Professoren ein Kuriosum mit dem Drittfach im 1. Semester zu sein.
      Eiiigentlich gehe ich ja davon aus, nirgendwo durchzufallen. Hoffe ich zumindest. In Mathe… hm.
      Deutsch ist relativ viel Lektüre lesen und eben Mittelhochdeutsch übersetzen und lernen. In Englisch gibt es einiges an Hausaufgaben, die sind aber machbar.
      Was anstrengend ist, ist Mathematik.

  2. Du studierst nicht auf Bachelor/Master? 😮 Ich dachte das sei mittlerweile überall umgestellt worden 🙂 Drei Fächer fänd ich eigentlich auch nicht schlecht 😀

    • Ist es nicht 😉
      Ich würde ja noch mehr dazu verraten, aber das bekäme meiner Anonymität nicht so gut, fürchte ich.

    • Man kann es nur positiv sehen, wenn man den Ba/Ma umgehen konnte 😉 Ich tu’s auf jeden Fall 😛
      Drittfach geht bei uns im StEx aber auch frühestens ab dem 3. Semester.

      In den Sprachen sind die Durchfallquoten eigentlich in Linguistik deutlich am höchsten, aber es ist eigentlich alles gut machbar, wenn man sich dafür interessiert.

  3. Ich habe zwar vom Lehramtsstudium gar keine Ahnung, aber ich sehe auch kein Problem darin, mehr zu machen als der Durchschnitt. Sollte es zu viel sein oder werden, kannst du das dritte Fach bestimmt wieder aufgeben. Bis dahin: wer nicht wagt, der nicht gewinnt, oder? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s