Von der studentischen Wohnungssuche

Es ist anstrengend, eine Wohnung zu suchen. Vor allem als angehende/r StudentIn. In den meisten Fällen hat man da nämlich nicht allzu viel Geld zur Verfügung. Dennoch soll die Wohnung viele Kriterien erfüllen. Uninah soll sie liegen, möglichst billig sein und dennoch möglichst groß. Hinzu kommen Extrawünsche wie ein Balkon oder Ähnliches.
Einen zusätzlichen Anstrengungsgrad erreicht man dadurch, dass man eine Wohnung in einer anderen Stadt sucht.
Unter Umständen kennt man sich ja ein wenig aus und weiß, welche Stadtteile beliebt sind und welche verrufen, welche ruhig sind und welche gar nicht gehen.
Unter Umständen, wie gesagt. Vielleicht aber auch nicht.

Ich suche eine Wohnung. Noch nicht verzweifelt, aber schon ein wenig unruhig. In eine WG möchte ich lieber nicht ziehen, das fällt für mich also schon einmal weg.
Der Markt ist hart umkämpft, vor allem,  da jetzt die Meisten ihre Zusagen bekommen haben.
Da wird einem schon einmal an einem Tag für drei Stunden später eine Besichtigung angeboten, kann man die nicht wahrnehmen, ist man raus (und wenn man es wagt, sich nach dem Stand der Dinge zu erkundigen – da besagte Wohnung noch auf den einschlägigen Seiten zu finden ist – wird man äußerst unhöflich abgefertigt).
Natürlich gibt es auch Gegenbeispiele, die nette Studentin, die einen Nachmieter sucht und gleich anruft, oder den Wasserfallplapperer von Makler, der alles versucht, um eine Besichtigung möglich zu machen…
Allerdings steigt meine Unruhe so langsam. Was mache ich denn, wenn ich keine Wohnung finde?

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Zukunft

3 Antworten zu “Von der studentischen Wohnungssuche

  1. mkuh

    Hallo
    Wenn du nix findest frag beim Studentenwerk nach. Kenne es das sie dan Turnhallen zum schlafen öffnen

    Viele grüsse

    Mkuh

  2. kleinestudentin

    Hey 🙂 Ich hätte spontan zwei „Alternativen“: Vielleicht kannst du ja schauen, ob du begrenzt wohnst, also ne Wohnung von jemandem übernimmst der jetzt ein Jahr ins Ausland oder so geht, dann hast du ein bisschen mehr zeit 🙂 Und vielleicht einfach mal bei der Verwaltung der Studentenwohnheime anrufen, ob da noch was frei ist. So hab ich mein Zimmer bekommen :))

    • Das mit der Zwischenmiete habe ich auch schon in Erwägung gezogen, das werde ich in Angriff nehmen, sollte sich jetzt nichts ergeben. Nächste Woche besichtige ich einiges und ich hoffe da erstmal drauf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s