Ein geselliger Abend (Teil 2)

Wahrscheinlich kann ich die Gespräche nicht ganz in der richtigen Reihenfolge wiedergeben. Aber das ist ja auch nicht so wichtig.
Wir hatten viele Gesprächsthemen an diesem Abend. Von Abiballkleidern über Tollwut über Teenieschwangerschaften, Paris, Fußball… Die Palette scheint beinahe endlos. Es ist schwer, da einen Anfang zu finden. Ich beginne mit meinem persönlichen Highlight.
Ich saß am Ende des Tisches (also nicht am Kopfende, das war unbesetzt, wir saßen uns also quasi alle „wie beim Speeddating“ gegenüber). Neben mir saß Luna, mir gegenüber Anouk,  Luna gegenüber Frau Blümchen und daneben Frau Neon. Das sind dann auch diejenigen, mit denen ich mich wirklich unterhalten konnte (mit Teresa auch noch, die neben Luna saß), alles andere wäre schwieriger geworden. Und deren Unterhaltungen man mitbekommen konnte.
Frau Neon und Frau Blümchen unterhielten sich gerade. Es ging, glaube ich, um politisch denkende Jugendliche, die sich auch außerhalb eines bestimmten Rahmens intelligent unterhalten. Ich hatte mich gerade zu Luna gebeugt, um ihr etwas zuzuflüstern. Das habe ich häufiger getan an diesem Abend. Gespräche von anderen müssen manchmal einfach kommentiert werden.
„Wie die zwei, die sich da so geheimnisvoll etwas zuflüstern.“, meinte Frau Blümchen dann plötzlich.
„Ja, und wenn wir sie dann fragen würden, was denn sei, würden wir nur ein „Nichts.“ zu hören bekommen.“, fügte Frau Neon hinzu.
„Genau, und da wir das schon wissen, brauchen wir ja auch gar nicht fragen.“
Frau Blümchen nun wieder.
Sie wandten sich wieder ihrem Gespräch zu, woraufhin ich meinte: „Schade, gerade wollten wir es Ihnen erzählen…“
Daraufhin fuhr Frau Blümchen richtiggehend zu uns herum, meinte noch zu Frau Neon „Warte, das will ich hören!“ und sah uns ganz erwartungsvoll an. Diese Reaktion war einfach zu göttlich. Da ist wohl jemand neugierig. Sind Luna und ich sooo interessant? 😉
Wir versuchten dann zu vermitteln, dass es sich meistens um irgendwelche Anspielungen und Kommentare handelte, die man schwer erklären kann. Ich habe die Angewohnheit, so ziemlich alles, was in meinem näheren Umfeld geschieht, mitzubekommen, so zum Beispiel eben auch anderer Leute Gespräche. Wenn Luna dabei ist, kommentiere ich sie dann auch, weil ich mir fast immer sicher sein kann, dass sie eben auch die Gespräche in unserer Umgebung mitbekommt.
Anspielungen können vielfältig sein bei uns. Einige beziehen sich auf Dinge, die im Blog geschrieben wurden, einige auf andere BloggerInnen, viele viele auf gemeinsam Erlebtes. Wir brauchen oft nicht viele Worte, manchmal gar keine.
Die meisten Sprüche sind dabei für den Moment geboren. Vor allem, wenn es solche sind, die meine spitze Zunge hervorgebracht hat (sie kann sehr spitz sein), bevor ich sie überdenken kann. Da ich diese meist aber nur leise zu Luna sage, macht dies nichts.
Das alles haben wir versucht, Frau Neon und Frau Blümchen zu erklären. Ich weiß nicht, inwiefern das uns nun gelungen ist.
Wie gesagt, die Reaktion von Frau Blümchen war so fantastisch anzusehen, ich muss immer noch grinsen, wenn ich daran denke.

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Muffins Schulzeit

5 Antworten zu “Ein geselliger Abend (Teil 2)

  1. Och, weißt Du, ich krieg heute noch ab und an einen Lachflash, wenn ich bestimmte Wörter höre, weil da einfach mal irgendwer irgendwas legendäres dazu gesagt hat. Der, der dabei war, verstehts und lacht mit. Die andern gucken blöd.

  2. LehrerInnen und SchülerInnen, die miteinander ausgehen, habe ich immer vermieden. Als Schüler wie als Lehrer.

    • Ich kann mir mögliche Beweggründe dafür vorstellen, aber ich persönlich finde das schön. Ich finde es ziemlich interessant, sich ausführlichst mit Lehrern zu unterhalten.
      Und als Abschluss gemeinsamer Jahre beziehungsweise der Schulzeit ist das meiner Meinung nach ein schöner Ausklang.

      • bin ganz deiner Meinung – und es kommt ja auch darauf an, WIE man den Abend gestaltet. Man kann sich im Bierzelt unter den Tisch trinken oder aber, so scheint´s bei euch gewesen zu sein, einfach nett zusammen sitzen!

        Also ich persönlich find´s gut (klar, es kommt auf die Lehrer drauf an… :D)
        und bei uns ist das ebenfalls Gang und Gebe,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s