Geschlechtertausch

Der Jahrgang über uns hat seine Mottowoche unter anderem mit dem Motto Geschlechtertausch bestückt. Ist ja nicht so ein dankbares Thema für die Mädchen, meiner Meinung nach. Jungs haben es da leichter – Kleider, Röcke etc. -, lustige Kombinationen zu erreichen.

Es gab einige lustige Kostümierungen zu betrachten, ein paar Beispiele:

– Ein Mädel, normalerweise klein mit halblangen glatten blonden Haaren, hatte eine brünette Wuschelkopfperücke auf und ein Cap darauf gesetzt, dass man sie tatsächlich für einen Jungen hätte halten können. Die Hiphopper-Klamotten, eine Harry Potter-Brille, der penisbetonte Gang und der lässige Griff in den Schritt komplettierten die Verwandlung – ziemlich lustig 😀

– Einer der Jungs, der auch normal halblange Haare hat, sah aus wie eine russische Oma (Zitat Valentina: „Der sieht aus wie meine Oma!“ 😉  ). Er trug ein braun-beiges, ziemlich altmodisch gemustertes Kleid, klobige beige Schuhe und ein altrosa Kopftuch. Und er sah aus, als liefe er immer damit herum 😀 Hätte er keinen Bartschatten und mehr Falten hätte man ihn tatsächlich für eine russische Oma halten können…

– Ein anderes Mädel hatte sich für eine Bauarbeitermontur entschieden, mit Blaumann, Warnweste, Werkzeugkasten und der Mittagspausenflasche Bier, eben mit allem drum und dran.

Am besten war aber natürlich die Tatsache, dass zahlreiche Lehrer mitgemacht haben 😉

Frau Schick zum Beispiel. Die ist sowieso voll lässig und toll. Sie trug ein gelbschwarz kariertes Hemd, eine Latzhose, bei der nur ein Bügel geschlossen war und ein rotes Basecap.

Frau Elder hat mich persönlich sehr überrascht, denn ich hätte sie nicht so eingeschätzt, dass sie bei so etwas mitmacht. Gegelte Haare, ein langes weißes Hemd mit Längsstreifen und eine Fliege, dazu ein stolzierender (man kann es eigentlich nicht beschreiben – aber es sah göttlich aus!) Gang… Zum Schießen.

Aber mein persönliches Highlight des Tages war folgende Begebenheit…

Luna und ich gehen den Flur entlang, wir haben gerade Schluss. Da höre ich hinter mir Rufe.

„Muffin, Muffin!“

Verwundert bleibe ich stehen und drehe mich um. Da kommt mir Frau Blümchen entgegen, drückt mir ihre Tasche in den Arm, meint dabei „Kannst du mal eben meine Tasche halten, mir rutscht sonst die Hose runter.“ und zieht ihre Hose wieder hoch. Sie hat nämlich auch mitgemacht und die Hose war ihr wohl etwas sehr weit… 😀

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Lehrer, Muffins Schulzeit, Schüler

4 Antworten zu “Geschlechtertausch

  1. Wie schön, auch deshalb, weil es im Kollegium nicht verpönt ist mitzumachen. Ich mag die Mottotage auch… Schöne Zeit.

  2. Ich wünschte, auf unserer Schule würden die Lehrer auch mitmachen!
    Die trauen sich so etwas nicht 😦

  3. uii cool! *will auch will auch* an unserer Schule gibt´s das nicht, Zitat Konrektorin: „Mit euch hab ich jeden Tag schon so genug Fasching und Motto-Party auf einmal, da brauch ich so etwas nicht auch noch!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s