Kaffee, Klausur und Nichtanwesenheit

„Will jemand einen Kaffee?“

Diese Frage war wirklich ein Highlight des heutigen Tages. Gestellt hat sie Frau Blümchen an uns. Im Unterricht 😀
Na gut, nicht wirklich Unterricht, sie hat uns Zeit gegeben, an unseren Facharbeiten zu arbeiten. Meine restlichen Gruppenmitglieder(Teresa und Nina) waren aber nicht da. Beide krank, laut eigener Aussage.

Bei Nina ist es so eine Sache, das mit dem Kranksein. Über sie wird schon gespöttelt, sie habe sich wohl den Zeh angestoßen und könne deswegen leider nicht am Unterricht teilnehmen…

In Philosophie haben wir auch die Noten für unsere Vorträge bekommen, sofern wir sie denn gehalten haben. Valentina war auch mal wieder da. Luiza nicht.

Ungünstig, vor allem, da wir heute auch noch eine Geschichtsklausur geschrieben haben. Frau Neon war nicht begeistert.

„Leute, meine Nachschreibklausuren sind nicht einfacher als die am Tag X!“

Dass sie sich aufgeregt hat, könnte daran liegen, dass das Gespräch so ablief:

Frau Neon: „Wo ist denn Timon?“

Niobe: „Der hat Fahrprüfung.“

Frau Neon: „Wie, der hat Fahrprüfung? Kommt er nicht zur Klausur?“

Niobe: „Doch, klar, er kommt gleich. Hat bestanden.“ (Facebook auf Handy sei dank für die Information 😉 )

Ich: „Nina ist krank. Und Teresa auch.“

Lorena: „Luiza ist auch krank.“

Wohlgemerkt: Wir sind nur 14 Leute im Geschichtskurs. Und Tahmid war heute auch nicht da… Luiza kam zumindest für die Klausur. Timon kam etwas später auch noch (so viel später, dass Frau Neon schon die Vermutung äußerte, er trinke wohl noch Champagner wegen der bestandenen Fahrprüfung 😉 ).

Die Klausur war ganz in Ordnung. Wir haben eine Karikatur („Keine Weihnachtsfreude“) bekommen und sollten sie beschreiben und dann interpretieren. Die letzte Aufgabe war dann die, zu diskutieren, ob der Versailler Vertrag ein gerechter Friedensvertrag gewesen sei. Ich hoffe, wir bekommen sie noch vor den Osterferien zurück.

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Lehrer, Muffins Schulzeit, Schüler, Schulkram

6 Antworten zu “Kaffee, Klausur und Nichtanwesenheit

  1. Die Krankheit „Geschichtsklausur“ oder „Vokabeltest“ ist noch nicht bekannt bei den Lehrern? 😀

  2. Ich mache auch bei hohem Abwesenheitsgrad weiter und verlange den Stoff dann am zweiten Tag der Anwesenheit. Nachgeschrieben wird am ersten Anwesenheitstag. Die Kids wissen das.

    • Wir haben festgesetzte offizielle Nachschreibezeiten, immer am Dienstagnachmittag. Manchmal wird aber auch einfach während der jeweiligen Unterrichtszeit nachgeschrieben.
      Und Unterricht wird auch bei arg geringer Anwesenheit gemacht (ich denke da an Spanisch oder Kunst zu zweit plus den jeweiligen Lehrer…).

      • Unterrichtsaufall aufgrund zu weniger Schüler gibt es bei uns auch nicht, wenn man in Klausuren fehlt, gibt es am Jahresende Termine dafür oder, wenn der Lehrer sich bereiterklärt, an Nachmittagen/ Samstagen. Besonders toll ist das aber nicht, vor allem, weil es zeitweise Schüler gibt, die dann in fünf Fächern nachschreiben müssen…

  3. …und wenn es nicht die Krankheiten „Klausur“ oder „Test“ sind, dann ist es 5 Minuten vorher die wenig überprüfbaren „Mir ist auf einmal ganz ganz schwindelig, ich weiß auch nicht!“ oder „Mir ist auf einmal ganz schlecht“ oder „Ich hab voll die Kopfschmerzen“ 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s