Pädagogikklausurersatzleistung, noch nicht gehalten/abgegeben, deswegen zwangsweise „halböffentlich“…

Identitätsverwirrung/-krise

Personen: Therapeut (T) und Hannah (H)

T: Hallo. Ich bin (Name). Schön, dass du da bist.
H: Hallo.
T(lächelt aufmunternd): Dann wollen wir uns doch erst einmal ein wenig kennenlernen. Du heißt Hannah, richtig?
H: Ja, das stimmt. Mit H hinten. Das schreiben viele falsch.
T: Gut, dann weiß ich ja jetzt Bescheid. Wie alt bist du denn?
H: Ich bin 16.
T: Erzähl mir doch ein bisschen über dich, deine Familie, deine Freunde, was du gerne machst…
H: Mein Vater ist Professor an der philosophischen Fakultät, meine Mutter ist Neurochirurgin. Ich habe zwei Geschwister, Thomas und Emma. Thomas studiert Biochemie und Emma ist gerade in die sechste Klasse gekommen.
T: Und was ist mit dir?
H: Ich gehe auf die gymnasiale Oberstufe. Nächstes Jahr mache ich mein Abitur und studiere danach, wenn es nach meinen Eltern geht, Law in Context, also internationales Recht – oder sollte es.
T: Du solltest?
H: Ja, ich sollte. Aber meine schulischen Leistungen sind deutlich zurückgegangen… so werde ich mein Abitur nicht schaffen. Und das Studium erst recht nicht. (bitterer Tonfall) Deswegen haben meine Eltern mich doch auch zu ihnen geschickt. Sie sollen herausfinden, was mit mir nicht stimmt.
T: So würde ich das nicht ausdrücken. Was glaubst du denn, woran das liegen könnte, dass du in der Schule schlechter geworden bist?
H: Ich habe einfach keinen Bock mehr auf den ganzen Scheiß. (schlägt sich die Hand vor den Mund) Entschuldigung.
T(notiert sich etwas): Nein, nein, lass es ruhig raus. Es soll dir ja helfen. Was ist es konkret, auf das du keine Lust mehr hast?
H: Auf alles. Die Schule, die Lehrer, meine Eltern, meine Geschwister…
T: Möchtest du denn gern studieren?
H(leise): … Ich kann das nicht.
T: Was kannst du nicht, Hannah?
H: Studieren… oder überhaupt mein Abitur machen. Ich bin da viel zu blöd für.
T: Ich habe einen anderen Eindruck. Du scheinst mir sogar sehr intelligent zu sein.
H: Der Schein trügt, wie er es so oft tut… Ich kann überhaupt nichts und schummele mich durch’s Leben, aber irgendwann wird das auffliegen und jeder wird es wissen…
T: Hannah, denke noch einmal darüber nach, was du eben gesagt hast. (Pause) Merkst du, wie ungerecht du dir selbst gegenüber bist?
H: Wieso ungerecht? Ich sage doch nur die Wahrheit.
T: Du sagst das, was du im Augenblick als wahr empfindest. Doch du musst versuchen, dies auf den Realitätsgehalt zu prüfen. Hannah, was siehst du, wenn du in den Spiegel schaust?
H: Na, mich.
T: Ja, dich. Du siehst eine junge Frau, die auf der Suche nach sich selbst den Irrweg betreten hat, alles perfekt machen zu wollen. Eine junge Frau, die das Gefühl hat, keinerlei Erfolg verdient zu haben. Eine junge Frau, die nach etwas sucht, was die Leere in ihr ausfüllen kann.
Hannah, jeder Mensch muss für etwas brennen.
Du musst das finden, was deine innere Flamme zum Glühen bringt. Etwas, an das du mit Herzblut herangehen kannst.
H: Ich… ich wollte schon immer mal anderen Menschen helfen… aber das kann ich doch nicht.
T: Doch, Hannah, das kannst du. Du musst nur an dich glauben.
H: Aber das fällt mir so schwer…
T: Hannah, du bist ein ganz tolles Mädchen mit ganz vielen Talenten und Fähigkeiten. Du musst dir nur mehr zutrauen.
H: Ich werde es versuchen. Danke.
T: Bis nächste Woche, Hannah.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

2 Antworten zu “

  1. Das ist schön und traurig gleichzeitig. Ich weiß noch, dass ich mir meines Abis bis zu letzt nicht sicher war, dabei habe ich ein richtig gutes geschrieben. Aber das Gefühl war eben anders… Wenn sich die letzten dreizehn Jahre deines Lebens plötzlich in wenigen Prüfungen als erfolgreich oder verloren erweisen sollen, ist das einfach heftig.

    • Ich selber fürchte mich auch schon so ein bisschen vor dem Abitur, ehrlich gesagt. Gut, einiges steht ja vorher schon fest, aber diese Prüfungen machen eben doch einen großen Anteil aus. Wobei es bei mir ja nur die letzten zwölf Jahre meines Lebens sein würden^^ Aber das ist eben auch nicht besser.
      Hast du sonst noch Fragen, Anmerkungen, Kritik dazu? 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s