Schwanger?

Eins vorweg: Nein, ICH bin nicht schwanger 😉

Es geht um Frau Rank, meine Englischlehrerin. Gestern war sie das erste Mal seit einiger Zeit wieder in der Schule und auch ich sah nun, was Gerüchte mir schon zugetragen haben. Sie hat ein Bäuchlein bekommen.

Hierzu muss man natürlich auch wissen, wie Frau Rank allgemein aussieht – nämlich klein und dünn. Und nun dieses Bäuchlein… Das befeuert natürlich die Gerüchteküche.

Heute ging eine Geschichtsstunde eigentlich komplett dadurch drauf. Wir unterhielten uns darüber, Frau Neon kam hinein, wir begannen mit dem Unterricht (nach etwas Klären von Facharbeitssachen… da gibt’s extremen Stress grad) und Calvin bat Frau Neon darum, ob sie ihm nicht etwas kopieren könne, da Frau Rank sich dafür nicht in der Lage sah. Etwas für das Referat, das Calvin in ihrem Unterricht halten soll… aber nun gut.

Frau Neon verneinte mit Hinweis darauf, dass sie ihr Kopierkontingent sowieso schon ständig überziehen würde. Und meinte, dass wir doch Frau Ranks eigener Kurs seien… und damit fing es an.

Tahmid meinte nämlich: „Ja, wir glauben, dass Frau Rank noch einen eigenen Kurs bekommt.“

Frau Neon war ziemlich verwirrt. Lorena erbarmte sich schließlich und klärte sie darüber auf, dass wir vermuten, dass Frau Rank schwanger sei. Da begann Frau Neon zu lachen. Sehr verdächtig! Kein Fragen danach, wie wir darauf kämen oder so. Und auf Nachfragen unsererseits, ob sie da etwas  wüsste, antwortete sie nicht, sondern wich aus. Zu spät. Das Thema okkupierte unsere Aufmerksamkeit während der nächsten halben Stunde.

Einige Auszüge:

1. „Wir stellen ihr eine Falle! Wir stellen ihr Nutella und saure Gurken auf’s Pult und schauen, ob sie’s isst.“

2. „Wir machen uns alle so T-shirts, wo „Wir sind schwanger“ draufsteht.“

3.  „Wir bieten ihr ein Glas Sekt an und wenn sie’s nicht trinkt, dann wissen wir’s.“
„Jaaa, Sektfrühstück.“

4. „Ihr macht das morgen in Englisch und ich sag‘ dann „Seid nicht so kindisch!“ (Calvin zu Luna und mir. Kann ich gar nicht verstehen. Wir hatten doch nur Spaß.)

5. „Wir bezahlen ein kleines Kind, das zu ihr hingeht, die Hand auf ihren Bauch legt und fragt, ob sie schwanger ist.“
„Ja, das sagt dann bestimmt so: Die Teresa hat mich dafür bezahlt, dass ich sie frage, ob sie schwanger sind. Sind sie’s?“

6. „Wir fragen sie einfach ganz stumpf, wer mit uns auf Studienfahrt fährt.“ (vor dem Hintergrund, dass sie zu der Zeit schon hochschwanger sein müsste)
„Ja und dann sagt sie „Ich.“ und denkt sich: Die hab ich jetzt aber schön verarscht.

7. „Wir machen einen Bring-your-child-to-work-day und sagen dann „Oh, haben Sie ja schon.“ “

Das waren jetzt nur ein paar Auszüge… vielleicht schreibe ich später nochmal mehr. Auf jeden Fall war es sehr lustig – und die spannende Frage bleibt ungeklärt:

Ist sie nun schwanger oder nicht?

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Lehrer, Muffins Schulzeit, Schüler

3 Antworten zu “Schwanger?

  1. Wie nett, dass so etwas immer die ganze Schülerschaft mitkriegt… 🙂

    • Man weiß es ja nicht sicher, das muss man schon dazu sagen. Allerdings lagen wir Schüler auch bei den letzten beiden Schwangerschaften richtig 😀
      Am besten gefiel mir die Schwangerschaftsankündigung:
      „Ja, ich liebe Schokolade. Aber der Bauch kommt von was anderem…“ 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s