Hanutamuffins

Bevor morgen nun wieder der Ernst des Lebens beginnt, wurde heute noch einmal gebacken. Unglaublich leckere, extrem schokoladige Hanutamuffins waren das Ergebnis (ich würde zu gerne ein Foto davon zeigen, allerdings ist mir das erst zu spät eingefallen…). Hanuta in den Teig zu bröckeln war eine grandiose Idee. Man muss eben manchmal kreativ sein 😉

Morgen also wieder Schule. Noch mal eben rasch nachsehen, ob auch alle Hausaufgaben gemacht sind und mit den Überlegungen anzufangen, welche Bücher man am nächsten Tag nicht braucht. Denn es ist mir unmöglich, in meiner Schultasche alle fünf Schulbücher unterzubringen, die ich eigentlich mithaben müsste. Schließlich sind das teilweise Bücher für die drei Jahre der Oberstufe in dementsprechender Dicke!

Das reguläre Deutschbuch kann ich getrost zu Hause lassen, denn wir beschäftigen uns derzeit mit Effi Briest von Theodor Fontane. Das wiederum muss ich dabeihaben. Aber die anderen vier Bücher? Wenn ich sie mitnehme, brauchen wir sie sicherlich nicht, lasse ich sie hingegen zu Hause, kann ich darauf bauen, dass wir sie unbedingt benötigen. Eine schwere Entscheidung.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Schulkram

2 Antworten zu “Hanutamuffins

  1. Hanutamuffins klingt ja super! Effi Briest dagegen klingt eher so *gähn* 😉

    • Die Hanutamuffins waren auch echt lecker. Und Effi Briest ist gar nicht so schlecht, muss ich sagen. Ich hatte etwas Schlimmeres befürchtet, vor allem, da mir schon von unzähligen Seiten erzählt wurde, wie todsterbenslangweilig das Buch doch sei…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s